Pressemitteilung

Work und Life in Balance – Arbeiten beim Byteclub

By 19. August 2022 No Comments

Pressemitteilung herunterladen (.docx, 100 KB)
Titelbild herunterladen (.jpeg, 195 KB)

Wie familienfreundliches Arbeiten in der IT-Branche gelingt

Hamburg im August 2022 – Was erwarten Angestellte heutzutage von ihrem Arbeitsplatz in der IT-Branche? Beim Byteclub, einem mittelständischen Unternehmen, zu dem neun Marken mit insgesamt 350 Mitarbeitenden an 55 Standorten gehören, steht diese Frage im Fokus – auch um sich gegen den Fachkräftemangel zu wappnen. Ein zentraler Punkt – vor allem bei Millennials und der Generation Z – ist eine gute Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben. Gerade bei Mitarbeitenden mit Kindern ist hier viel Flexibilität von beiden Seiten gefordert. Vertrauensarbeitszeit sowie ein Mix aus Home-Office und Präsenzarbeit sind daher Grundpfeiler in allen Bereichen, in denen dies möglich ist. Doch das ist nicht alles: Generell stehen beim Byteclub gegenseitiges Vertrauen und die Wertschätzung der Mitarbeitenden im Fokus – von Beginn an.

Dabei hilft eine klare Organisationsstruktur mit definierten Abläufen. „Ob Azubis oder neue Mitarbeitende: Wir setzen auf eine umfassende Einbindung vom ersten Tag an“, sagt Michael Hencke, Geschäftsführer des Byteclubs. So erhalten alle Newcomer beim Welcome-Day einen mit hochwertiger IT ausgestatteten Arbeitsplatz und werden durch den standardisierten Onboarding-Prozess sofort in die Abläufe miteinbezogen. Dadurch bekommen sie beispielsweise auch automatische Erinnerungen an Schulungen. Die Mitarbeitenden werden zudem durch ein umfangreiches Angebot im Intranet von zeitfressenden Verwaltungsarbeiten entlastet, z.B. bei Reisebuchungen oder Abrechnungen. Zugleich dient die interne Kommunikation als verbindendes Element, um beispielsweise Success Stories mit allen zu teilen. Seit einem halben Jahr besteht zudem die Byteclub-Akademie, über die sich Interessierte gezielt weiterbilden können.

Allen Mitarbeitenden stehen zudem Benefits durch die unterschiedlichen Marken offen. Sie können sich beispielsweise über die Byteclub-Tochter Comspot mit angesagten iPhones, iPads, Macbooks und Co. ausstatten – und dabei dank staatlich geförderter Entgeldumwandlung bis zu 30% sparen. Auch das Family & Friends Programm von Telcoland Mobilfunk mit vergünstigten Tarifen für Internet, Festnetz und TV steht allen Kolleginnen und Kollegen offen.

Für ein gesundes Lebensgefühl sorgen Fitnessangebote und die Teilnahme an Sport-Events. Mit dem Bytecup wurde zudem ein eigenes Fußballturnier entwickelt, an dem auch externe Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner teilnehmen können. Nach einer Corona-bedingten Pause soll es im kommenden Jahr wieder starten. Damit sich bereits der Arbeitsweg sportlich gestalten lässt, gibt es das Angebot, über den Bike-Leasing-Service Fahrräder oder E-Bikes günstig zu beschaffen.

Sehr ernst genommen wird auch das seelische Wohlbefinden: Dank einer Partnerschaft mit dem Anbieter Evermood können alle Mitarbeitenden psychologische Webinare belegen und sich dadurch mental stärken. Gerade zu Anfang der Corona-Pandemie war dieses Angebot ein positives Zeichen an alle und stark nachgefragt. Mittlerweile sind auch wieder verbindende Gemeinschaftsaktionen wie Kickern im Aufenthaltsraum oder Grillen auf der Terrasse möglich.

Ein besonderes Highlight ist das jährliche Sommerfest, das in diesem Jahr auf große Resonanz stieß. „Hier zeigt sich die starke Firmenbindung: Nahezu 90% der Mitarbeitenden haben zugesagt – obwohl sie häufig lange Anfahrtswege haben“, freut sich Hencke.

Natürlich ist auch der Byteclub vom Fachkräftemangel in der IT-Branche betroffen. Die umfangreichen Angebote für eine ausgeglichene Work-Life-Balance sollen daher nicht nur beim Recruiting helfen, sondern vor allem dazu beitragen, Mitarbeitende zu halten – mit Erfolg: So konnten beispielsweise von 15 Azubis 13 übernommen werden. Generell sieht Hencke einen Vorteil in den mittelständischen Strukturen gegenüber Großkonzernen: „Dank flacher Hierarchien können Mitarbeitende mehr Eigenverantwortung übernehmen und sich optimal weiterentwickeln – und eine für sie passende Balance aus Arbeit und Freizeit finden.“

Weitere Informationen sind unter folgendem Link abrufbar: https://byteclub.rocks/

  

Über den BYTECLUB

Die Byteclub GmbH ist eine Holding, die 2017 aus der Fusion zwischen der Comspot GmbH und der Telcoland GmbH hervorgegangen ist. Mit Comspot, Comspot Repair, Telcoland Mobilfunk, CPN, Smart Support, Desk7, Shifter, Attend IT Services und Flöttotto Learning Spaces gehören aktuell insgesamt neun starke Eigenmarken zum Byteclub. Damit deckt die Unternehmensgruppe an insgesamt 55 Standorten sowohl Produkte als auch Dienstleistungen für alle IT-Bereiche ab. Der Fokus der einzelnen Marken liegt auf Bereichen wie IT-Solutions, IT-Network, Consulting, Commerce oder Support und Repair. Dabei werden private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Institutionen adressiert. Die Geschäftsführung des Byteclubs setzt sich aus Michael Hencke, Mathias Harms und Thomas Bußhart zusammen, Firmensitz ist Hamburg.

Weitere Informationen sind unter folgendem Link abrufbar: https://byteclub.rocks/